Giovanni Meoni







In den letzten Jahren hat der italienische Bariton Giovanni Meoni sich als einer der bedeutendsten Interpreten der italienischen Oper einen Namen gemacht. Er brilliert vor allem im italienischen Repertoire von Bellini, Donizetti, Verdi bis Puccini.

Bereits früh begann er ein Klavierstudium und widmete sich später dem Operngesang unter Leo Ferri in seiner Heimatstadt Rom.

Nach zahlreichen Preisen in internationalen und italienischen Gesangswettbewerben, gab er sein Debüt als Marcello/LA BOHEME am Teatro Vespasiano in Rieti.

Seitdem ist er Gast an den wichtigsten Opernhäusern der Welt, u.a. an der Metropolitan Opera New York, Wiener Staatsoper, Opernhaus Zürich, Bayerische Staatsoper, Deutsche Oper Berlin, Hamburgische Staatsoper, Teatro Liceu Barcelona, NCPA in Beijing, Teatro Bolshoi in Moskau, Houston Opera, Opéra de Liège, Opéra de Marseille, Opéra du Rhin de Strasbourg. In Italien gastierte er am Teatro Comunale di Bologna, Teatro Regio di Torino, Teatro Verdi di Trieste, Teatro La Fenice, Carlo Felice di Genova, Maggio Musicale di Firenze, Sferisterio di Macerata, Teatro dell’Opera di Roma, Teatro San Carlo di Napoli, Teatro Massimo di Palermo, Teatro Petruzzelli di Bari, Teatro Regio di Parma und in der Arena di Verona.

Im Konzertbereich war er als Solist in der Carnegie Hall in New York, im Concertgebouw in Amsterdam, an der Accademia Nazionale di Santa Cecilia, am Gasteig München mit den Münchner Philarmonikern und am Tokyo Metropolitan Art Space. 

In seiner Karriere hat er mit berühmten Dirigenten zusammengearbeitet u.a. Riccardo Muti, Zubin Mehta, Myung-Wun Chung, Daniele Gatti, Daniel Oren, Gianluigi Gelmetti, Alain Lombard, Pinchas Steinberg, Nello Santi, Donato Renzetti, Renato Palumbo.

In den letzten Spielzeiten interpretierte er Ezio/ATTILA an der Opéra Royal de Wallonie de Liège und am Teatro Lirico Cagliari, Amonasro/AIDA am Teatro Regio di Parma, in Arena di Verona und am Teatro San Carlo Napoli,  Germont/LA TRAVIATA am Teatro Liceu Barcelona, am Teatro Petruzzelli Bari, an der Wiener Staatsoper, am Teatro San Carlo Napoli, am Teatro dell’Opera di Roma, Jago/OTELLO am Teatro Massimo Palermo, MACBETH an der Opéra de Nancy und Toulon, GUILLAUME TELL am NCPA in Beijing, RIGOLETTO an der Opera di Roma und an der Wiener Staatsoper; NABUCCO am Teatro San Carlo Napoli, Teatro Petruzzelli di Bari und am Teatro Verdi Trieste, Renato/UN BALLO IN MASCHERA  am Teatro Massimo di Palermo unf am Liceu Barcelona, Scarpia/TOSCA an der Opera di Roma und SIMON BOCCANEGRA am Liceu di Barcellona.

Kürzlich war er Germont/LA TRAVIATA in Liege unter Speranza Scappucci und als Conte di Luna/IL TROVATORE an der Opera di Roma unter Daniele Gatti.

Management

PrimaFila Artists -