Levy Strauss Sekgapane







Der junge Tenor Levy Strauss Sekgapane – Gewinner des 1. Preises von OPERALIA 2017 - wurde in Kroonstad in Südafrika geboren. Er sang schon als Kind in verschiedenen Chören und wurde 2006 in die Tirisano School Eisteddfod aufgenommen. Darüber hinaus war er Mitglied des Fidentia South African Youth Choir und erhielt 2007 ein Stipendium für die Stellenberg High School in Kapstadt. Er studierte am South African College of Music an der Universität von Kapstadt bei Kamal Khan und Hanna van Niekerk.

Während dieser Zeit wirkte Levy an verschiedenen Opernaufführungen in Südafrika mit, u.a. in LA BOHEME, THE RAKE’S PROGRESS und LES CONTES d’HOFFMANN. Er war darüber hinaus Mitglied des Chores des Schleswig-Holstein-Musikfestivals und absolvierte Meisterkurse bei Kobie van Rensburg.

Im Konzertbereich sang er Mozarts REQUIEM in der Cape Town City Hall, John Stainers CRUCIFIXION mit dem Philharmonia Choir of Cape Town und dem Cape Town Philharmonic Orchestra, als Solist an der Seite von Bryn Terfel unter Kamal Khan. Seit 2012 nahm er als Tenor an der Internationalen Chorakademie in Lübeck teil, wo er das Solo in Bachs JOHANNES-PASSION mit Helmuth Rilling gesungen hat.

Im Opernbereich debütierte er als Conte d’Almaviva/IL BARBIERE DI SIVIGLIA und als Chevalier de la Force/DIALOGUES DES CAMÉLITES. Er sang SONGS OF FRIENDSHIP an der Scottish Opera in Glasgow, den Grafen von Libenskof/IL VIAGGIO A REIMS an der Cape Town Opera, Don Ramiro/LA CENERENTOLA sowie den Vierten Knappen/PARSIFAL am Opernhaus Chemnitz. Am Theater in Krefeld hat Levy erneut den Conte d’Almaviva/IL BARBIERE DI SIVIGLIA gesungen.

Neben Operalia hat Levy Sekgapane in den letzten Jahren verschiedene weitere Preise gewonnen, darunter im Sommer 2015 den 1. Preis beim Internationalen Belvedere Gesangswettbewerb, sowie den 1. Preis beim Monserrat Caballé Wettbewerb in Spanien.

In der Spielzeit 2015 / 16 war Levy Sekgapane Mitglied im Jungen Ensemble der Semperoper Dresden. Kürzlich debütierte er als Almaviva/IL BARBIERE DI SIVIGLIA an der Deutschen Oper Berlin und als Ramiro/LA CENERENTOLA an der Staatsoper Hamburg.

In der Saison 2016/17 debütierte er als Conte d’Almavia/BARBIERE DI SIVIGLIA an der Deutschen Oper Berlin sowie am Aaltotheater Essen. Als Don Ramiro/LA CENERENTOLA gab er seine Hausdebüts an der Hamburgischen Staatsoper und an der Bayerischen Staatsoper München. Außerdem debütierte er als Conte di Libenskof/IL VIAGGIO A REIMS an der Oper in Kopenhagen.

Die Saison 2017/18 wird Levy Sekgapane erstmals an das Liceu Barcelona bringen, wo er den Conte di Libenskof/ IL VIAGGIO A REIMS singen wird. Er wird in IL BARBIERE DI SIVIGLIA an der Oper Oslo und der Opèra National Paris debütieren. In Palermo wird era ls Lindoro/L’ITALIANA IN ALGERI zu erleben sein und als Nemorino/L’ELISIR D’AMORE debütiert er am Staatstheater Wiesbaden.

Management

PrimaFila Artists - General Management